Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 1 2019



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
  • Sie befinden sich hier:
  • Aktuell /
  • 3. Zoar - Radtour 2019
Schriftgröße:

Anmeldeformular

Ihre Kontaktdaten
Adresse
Weitere Angaben
Ich nehme an beiden Tagen (28. und 29. Juni 2019) mit Übernachtung teil
Ich nehme an beiden Tagen (28. und 29. Juni 2019) ohne Übernachtung teil:
Ich nehme nur am 28. Juni 2019 teil und benötige keine Übernachtungsmöglichkeit:
Ich nehme nur am 29. Juni 2019 teil und benötige keine Übernachtungsmöglichkeit:
CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Bitte lesen Sie vor dem Absenden unsere Datenschutzerklärung.
Bestätigung*

In Kürze zur Sache:

Jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nach der gültigen Straßenverkehrsordnung zu fahren ist.

Die wichtigsten Regeln für das Radeln in der Gruppe:

• Abstand halten nach vorne und seitlich; und trotzdem zusammenbleiben!

• Niemals abrupt bremsen (vorher Arm heben oder knapper Warnruf)!

• Gegenseitig auf Straßenschäden aufmerksam machen!

• Handy ist während der Fahrt tabu!

• Wir fahren alle mit Helm und beachten die Straßenverkehrsregeln!

• Eine geschlossene Radgruppe gilt zwar als ein Fahrzeug (entsprechende Regelung an Ampeln); allerdings wissen das nicht alle Autofahrer. Daher werden wir die Straßen beim Überqueren freundlich, aber bestimmt absichern.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Fahrräder (Mountainbikes, Trekkingräder, Tourenräder, Rennräder) verkehrstauglich sein müssen. Licht vorne und hinten sowie Reflektoren in den Speichen sind dringend erforderlich. Die Bremsen müssen funktionieren.

Wir bitten die Teilnehmer, jeweils einen Ersatz-Fahrradschlauch im Gepäck zu führen. Da diese je nach Fahrradtyp sehr unterschiedlich sind, können wir sie während der Tour leider nicht vorrätig halten. Ansonsten wird Reparaturmaterial im „Besenwagen“ mitgeführt. Je nachdem wie groß die Zahl der Teilnehmer ist, wird im Pulk oder in einzelnen Gruppen zu je circa 15 Personen gefahren. Für jede Gruppe wird es einen Streckenverantwortlichen geben.