Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 1 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:

Zweites Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins Zoar e.V.

In Zusammenarbeit mit dem Donnersbergverein e.V. organisieren wir derzeit das zweite Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins Zoar e.V.

Merken Sie sich schon jetzt den Termin vor!

Der Vorverkauf startet in Kürze.

Stimmungsvolle Klänge von den Foreign Feathers

Förderverein Zoar e.V. bedankt sich recht herzlich für das Engagement des Donnersbergvereins e.V.

„Don`t call me early in the morning“, so klang es durch die protestantische Kirche in Winnweiler; „Call me what you want but leave me alone“, ertönte es weiter aus allen Reihen der gut gefüllten Kirche. Nicht nur bei diesem irischen Folkssong animierten die „Foreign Feathers“ das gut gelaunte Publikum zum Mitsingen.

Am Samstag, den 19. November 2016, fand in der protestantischen Kirche in Winnweiler das Benefizkonzert zu Gunsten des Fördervereins Zoar e.V. statt.

Der Donnersbergverein e.V. mit Hauptsitz in Dannenfels organisierte in Eigeninitiative das Konzert. Die Einnahmen kamen dem Förderverein Zoar, der im März 2016 gegründet wurde, zu Gute.

„Normalerweise geben die „Foreign Feathers“ nur ein Konzert im Jahr“, so Karl Faul, Hauptinitiator des Benefitskonzerts. „Dieses Konzert findet dann traditionell im Donnersberghaus in Dannenfels statt“, erzählt er weiter. Umso schöner, dass es in diesem Jahr gelang, die Musiker zu einem weiteren Auftritt, für einen guten Zweck, zu animieren.

 

Eröffnung durch Pfarrer Friedrich Schmidt

Eröffnet wurde das Konzert durch eine Ansprache von Pfarrer Friedrich Schmidt, der sich für die vielen Besucher bedankte und einen guten Verlauf wünschte. Für Pfarrer Schmidt war die Veranstaltung ein freudiges Wiedersehen mit dem Evangelischen Diakoniewerk Zoar, das er erst Mitte des Jahres verlassen hatte. Besonders über den Besuch der Menschen, die er noch aus seiner Zeit bei Zoar kannte, Bewohner und Mitarbeiter, freute sich Schmidt sehr.

Ullrich Geib, 1. Vorsitzender des Fördervereins Zoar e.V., begrüßte ebenfalls alle Besucher und bedankte sich ganz herzlich für die Unterstützung des Fördervereins.

 

Das Konzert – „Foreign Feathers“ begeistern

Mit einem australischen Lied, eröffneten die Foreign Feathers den musikalischen Teil. Durch ihre Interpretationen traditioneller irischer und schottischer Musik, sorgte die Irish Folk Band für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Vertonte Geschichten und gesungene Erzählungen aus Irland, Schottland und weiteren Ländern, melancholische Lieder über Liebe, Balladen über Heimweh der Auswanderer oder den Aufstand der Iren standen auf dem Programm.

Ergänzt durch den fünfstimmigen Gesang, gelang es den Musikern, die im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feierten, auf eine emotionale, heitere und bewegende Art für Unterhaltung zu sorgen. Die Mitglieder der Band, Till Moysies, Jürgen Morath, Holger Pfaff, Wolfgang Paßmann und Hannes Kraft schafften es durch ihre authentische Art, und die interessanten Erzählungen, die Stimmungen auf eindrucksvolle Art und Weise zu vermittelt.

Nicht nur die Herkunft der Lieder ließen die Besucher in einer anderen Welt schweben, sondern auch die unterschiedlichen Klänge der Instrumente. Unter anderem mit diatonischem Akkordeon, Mandoline, Bouzouki, Cello, Geige und Klanghölzern wurden die Stimmen der „Foreign Feathers“ begleitet.

Am Ende des zweistündigen Konzertes hielt es keinen Besucher mehr auf den Bänken. Bei ihrem Ausgang ernteten die Musiker tosenden Applaus und Zugabe-Rufe, die sogar die Abendglocken der Winnweilerer Kirche übertönten. Mit einem Liebeslied, wieder zum Mitsingen, beendeten „Foreign Feathers“ ihren Auftritt.

„Ein wirklich schönes Konzert“, resümiert Elke Lanzer, eine Besucherin aus Hefersweiler, „ich hätte noch länger zuhören können“.

 

Der Donnersbergverein e.V.

Der Donnersbergverein e.V. wurde 1952 als Turmbauverein Donnersberg gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dannenfels. Neben der Instandhaltung und Betreuung des Ludwigsturms auf dem Donnersberg und des Donnersberghauses in Dannenfels, veranstaltet der Verein regelmäßig kulturelle und heimatpflegende Events in Dannenfels und auf dem Donnersberg.

Außerdem gehören die Förderung von fremdenverkehrsrelevanten Aufgaben und der Zusammenarbeit von Gemeinden in Dannenfels und rund um den Donnersberg zu seinen Zielen.

 

Der Zoar Förderverein e.V.

Der Zoar Förderverein wurde im März 2016 gegründet. Er hat sich sein Ziel in der Förderung und Unterstützung von alten Menschen und Menschen mit einer Beeinträchtigung gesetzt, die in einer Einrichtung des Evangelischen Diakoniewerks Zoar leben, arbeiten oder ambulant betreut werden.

„Wir sind sehr erfreut über das Engagement des Donnersbergvereins“, so Ullrich Geib, 1. Vorsitzender des Fördervereins Zoar e.V. in seiner Begrüßungsansprache. „Wir befinden uns noch am Anfang unserer ehrenamtlichen Arbeit und sind froh, bereits jetzt Unterstützung aus anderen Vereinen zu erhalten.“

Um Projekte zu unterstützen ist der Förderverein auf die Mitwirkung der Menschen in den Zoar-Einrichtungen angewiesen. Nur wenn der Bedarf an Unterstützung aufgezeigt wird, kann der Förderverein auch aktiv werden. Die geförderten Projekte können dann durch Ideen der Förderverein-Mitglieder ergänzt werden.

Interessierte können sich bei Ullrich Geib, 1. Vorsitzender (Rockenhausen) oder Monika Beyer, 2. Vorsitzende (Mainz) melden.

Vielen Dank den Veranstaltern, der protestantischen Kirchengemeinde Winnweiler, Pfarrer Friedrich Schmidt und dem Presbyterium für die Bereitstellung der Kirche, dem Donnersbergverein e.V. und den „Foreign Feathers“ für den durchweg gelungenen Nachmittag.

 

Kathrin Lanzer | Evangelisches Diakoniewerk Zoar | 21. November 2016

 

Benefizkonzert zu Gunsten des Förderverein Zoar e.V.