Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
27.11.2015 10:46 Alter: 2 yrs
Kategorie: Aktuelles

Zoar-Mitarbeiterjubiläum und -verabschiedung am 20. November 2015


Anerkennung und Dank für langjährige Dienste der Mitarbeiter

Rockenhausen. Mit einem feierlichen Gottesdienst fand das diesjährige Mitarbeiterjubiläum, in dessen Rahmen ebenfalls langjährige Mitarbeiter verabschiedet wurden, seinen Auftakt. Nach der Begrüßung durch Direktor Peter Kaiser erfüllte Dr. Baldur Melchior, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats, die Zoar-Kapelle mit Orgelklängen. Alle Gottesdienstbesucher sangen, geführt durch die geübte Orgelbegleitung, bekannte Kirchenlieder wie „Tut mir auf die schöne Pforte“ und „Allein Gott in der Höh sei Ehr“. Zoar-Pfarrer Friedrich Schmidt bezog sich in seiner Predigt auf Vers 1,55 aus dem Lukas Evangelium. So sprach er auch über die Weite am Firmament. Und biete der Abend des Mitarbeiterjubiläums auch keine Sicht auf einen klaren Sternenhimmel, „sind doch die Sterne trotzdem da, auch wenn sie aufgrund der Wolken für uns heute nicht sichtbar sind“. Sternstunden gebe es ebenso im Beruf. „Immer, wenn man etwas geschafft und bewegt hat, fühlt man sich erfüllt und zufrieden“, so Schmidt. Allerdings gebe es auch die „dunklen Stunden“; Momente des Zweifels, der Überarbeitung und der Schwäche. „Daher ist es so wichtig, mit Gottes Hilfe immer wieder auf den richtigen Weg zu kommen und Kraft zu schöpfen.“

Kronenkreuze, Urkunden und Geschenke

Der Weg der Jubilare, die für ihre 10-, 25- und 40-jährige Zugehörigkeit zu Zoar geehrt wurden, war auch nicht immer eben, denn Zeiten, in denen nicht alles rund läuft, gehören dazu. Aber! Und so äußerte sich Direktor Peter Kaiser: „Für die Navigation des großen, mit Ware beladenen Schiffes Zoar brauchen wir jede helfende Hand.“ Jeder sei an der Stelle seines Einsatzes wichtig für das Gelingen des großen Ganzen. Geehrt wurden 34 Jubilare mit 10-jähriger Betriebszugehörigkeit, 21 Jubilare mit 25-jähriger Tätigkeitdauer in der Einrichtung sowie ein Jubilar (Rolf Scheuermann), der 40 Jahre bei Zoar arbeitete und nun in den Ruhestand verabschiedet wurde. Insgesamt waren es am Abend der Ehrungen und Verabschiedungen 25 zukünftige Rentnerinnen und Rentner, die sich nun auf ihren neuen Lebensabschnitt vorbereiten. Zur Anerkennung ihrer für Zoar erbrachten Leistungen erhielten alle Jubilare das silberne oder das goldene Kronenkreuz der Diakonie; zudem eine Urkunde des Arbeitgebers Zoar. In den Zoar-Werkstätten Heidesheim hergestellte Produkte aus alten Weinfässern (Teelichter, Obstschalen, Weinregal) wurden den Geehrten zum Dank für ihre langjährigen Dienste überreicht.

Für andere ein „Lichtblick“ sein

Jörg König, Vorsitzender der Gesamtmitarbeitervertretung, sprach im Rahmen seiner Begrüßungsansprache davon, dass die Geehrten selbst für viele ein „Lichtblick“ gewesen sind oder noch sind. „Sie gehen voran. Im Umgang mit zu Betreuenden zeigen Sie Geduld und Kompetenz. Ihnen allen zollen wir Respekt und Anerkennung“, so König an die Jubilare und Ruheständler gewandt. Dabei spiele es keine Rolle, wo jemand eingesetzt sei. Ob in der Pflege, der Betreuung, der Hauswirtschaft, in der Verwaltung oder bei den Ambulanten Angeboten, alle Funktionen und Aufgabenbereiche seien gleichermaßen wichtig. Dies betonte auch Zoar-Direktor Peter Kaiser, der die jeweiligen Jahre des Berufsstarts bei Zoar (1975, 1990, 2005) im Rahmen der Ansprache an die Jubilare in einen historischen Zusammenhang setzte. „1975 wurden die Zoar-Werkstätten in Rockenhausen erweitert; 1990 stand ganz im Zeichen der Wiedervereinigung und 2005 hatten bereits fast alle ein Handy, wodurch sich die Kommunikation in der Gesellschaft bis heute weitreichend änderte.“

Ehrung: 10-jährige Zoar-Jubilare:

  • Klaus Baldermann
  • Eveline Bäsel-Salz
  • Nicole Bredel
  • Michelle Breitenbruch
  • Martina Butterhof
  • Alfons Eckart
  • Jaclyne Eckert
  • Helen Eckhardt
  • Christianne Fremke
  • Wolf-Dietrich Fritsch
  • Barbara Gehrke
  • Inge Gödtel
  • Christiane Graffy
  • Andreas Hasenpusch
  • Manuela Herrmann
  • Jasmin Hofmann
  • Jörg Kiefer
  • Beate Kitzka
  • Martina Kloss
  • Dirk Leitsbach
  • Elke Mayer
  • Christiane  Merck
  • Michael Müller
  • Jaqueline Reinshagen
  • Traudel Rettkowski-Gösele
  • Katja Schreiner
  • Friedlinde Schulz
  • Beate Sinsko
  • Sabine Stark
  • Silke Steinert-McGrath
  • Jens Tullius
  • Swetlana Wollbaum
  • Cäcilia Zech
  • Daniela Schmidt

Ehrung: 25-jährige Zoar-Jubilare:

  • Wolfgang Adam
  • Ramona Barth
  • Peggy Denzer
  • Marion Glanz
  • Ute Hess
  • Katja Hofmann
  • Andreas Jahl
  • Ralf Karkossa
  • Heike Kerg
  • Stephanie Köhler
  • Thomas Kreck-Hövel
  • Dietmar Kreis
  • Volker Kreis
  • Ruth Lesquerade
  • Eva-Maria Richters
  • Manuela Rünger
  • Kerstin Schwab-Hirsch
  • Kerstin Stumpf
  • Anja Weber
  • Sonja Haas
  • Edith Maus

 40-jähriger Zoar-Jubilar:

  • Rolf Scheuermann

Verabschiedung: angehende Rentner:

  • Edwin  Bauer
  • Alfred Becker
  • Christine Becker
  • Gudrun Eichinger
  • Heide Greß
  • Monika Höh
  • Angelika Hohmann
  • Ilse Keller
  • Sonja Keller
  • Bernd Kiefer
  • Karla Klein
  • Jutta Kleyer
  • Gisela  Kroll
  • Sigrid Mildebrath
  • Maria Müller
  • Irene Niemietz
  • Marianne  Ohliger
  • Lilija Pusch
  • Alexander Schenknecht
  • Rita Scherpf
  • Rolf Scheuermann
  • Katharina Seldenreich
  • Manuela Simon
  • Erhard von Bose
  • Detlef Buch

Weitere Fotos finden Sie hier

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 24. November 2015