Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
02.07.2014 08:09 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelles

Ein Jubiläumskonzert zum „Zungenschnalzen“

Seit 20 Jahren: Auftritte des AWO-Gitarren-Chors Elversberg in der Cafeteria des Zoar-Alten- und Pflegeheims Bürgerhospital in Kaiserslautern


Kaiserslautern. Bereits seit 20 Jahren ist der AWO-Gitarren-Chor Elversberg ein gern gesehener musikalischer Gast im Bürgerhospital in Kaiserslautern. Im schönen Monat Mai war es wieder soweit. Der AWO-Gitarren-Chor mit seinem Leiter Werner Fischer gastierte in der Cafeteria des Bürgerhospitals, wo sich zahlreiche Bewohner eingefunden hatten. „Dieser Tag war wie aus dem Bilderbuch“, sagt Einrichtungsleiter Wolfgang Greß. „Die Sonne schien von einem blauen Himmel, und der Auftritt war wieder grandios.“ Auch beim Jubiläumsauftritt wurden die Sänger und Musikanten wieder kräftig von den Senioren unterstützt. „Alle haben kräftig mitgesungen“, berichtet Wolfgang Greß.

Schon nach den ersten drei Liedern sei deutlich geworden, dass der Chor wieder einmal genau den Geschmack des Publikums getroffen hat. „Unsere Freunde aus Elversberg zeichnen sich durch hervorragenden Gesang  und instrumentale Begleitung aus“, lobt der Einrichtungsleiter, den es nach den ersten drei Liedern nicht mehr auf seinem Stuhl hielt. Stattdessen nahm er seine Gitarre, mischte sich unter den Chor und spielte mit. Das Publikum applaudierte, und die Chormitglieder freuten sich. „So was geht eben nur unter guten Freunden“, so Chorleiter Werner Fischer, der zwischen den Gesangsrunden einige lustige Kurzgeschichten zum Besten gab. Für das Publikum war das eine gelungene Mischung. Alle fühlten sich gut unterhalten, weil es auch etwas zum Lachen gab. Am Konzertende wünschten sich die Senioren eine Zugabe, die der AWO-Gitarren-Chor gern gab. Chorleiter Werner Fischer versicherte, dass der Chor auch im nächsten Jahr wieder im Bürgerhospital auftreten wird.

Als Dankeschön für den gelungenen Chorkonzert-Nachmittag anlässlich des 20-jährigen Auftrittsjubiläums überreichte Einrichtungsleiter Wolfgang Greß allen Damen des Chors eine Rose und dem Chorleiter „einen guten Tropfen“ aus der Pfalz.