Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 3+4 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
29.05.2015 14:27 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelles

8. „Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz“ in Kaiserslautern und Zoar war dabei


Kaiserslautern. Bei bestem Laufwetter traf sich das Zoar-Laufteam mit rund fünfzig Mitarbeitern, um am 8. „Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz“ in Kaiserslautern teilzunehmen. Von allen Zoar-Standorten waren die Mitarbeiter gekommen, um mit dabei zu sein und so ihr Unternehmen zu präsentieren. Die größte Gruppe kam vom zentralen Standort Rockenhausen. Alle Läufer im Zoar-Laufteam trugen neue Trikots mit dem im vergangenen Jahr überarbeiteten Firmenlogo und dem Slogan „Gemeinsam viel bewegen“. „Das allein war schon ein toller Auftritt“, schwärmte Frank Müller von der Bewegungsförderung Kaiserslautern, der die Teilnahme am Firmenlauf jedes Jahr organisiert. „Außerdem haben wir es erstmals geschafft, gemeinsam ins Ziel einzulaufen.“ Getreu dem vorherrschenden Motto „Das Wir gewinnt …“. Die laute und überschwängliche Begleitung und Begeisterung der Zuschauer am Straßenrand sei eine grandiose Erfahrung gewesen, waren sich alle Zoar-Läufer einig.

Michael Westerkamp: der schnellste Zoar-Läufer

Beim achten Firmenlauf wurde die magische 8.000-Marke geknackt. Insgesamt 8.024 Teilnehmer aus 435 Unternehmen lockte die größte Breitensportveranstaltung der Region in diesem Jahr an. Jeder der 8.000 Teilnehmer absolvierte eine Strecke von fünf Kilometern. Der schnellste Zoar-Läufer war Michael Westerkamp, der im Bereich der Ambulanten Angebote in Kaiserslautern beschäftigt ist. Er lief mit 00:16:53 als Fünfter über die Ziellinie. Trotzdem es beim Firmenlauf kein offizielles Ranking gibt, war das für ihn ein großer, persönlicher Erfolg. „Hier geht es nicht um schneller, höher, stärker. Bei diesem Betriebsfest in Joggingschuhen zählen der Teamgeist, das Miteinander und das Gemeinschaftserlebnis“, so ist es auf der „Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz“-Internetseite nachzulesen. Von diesem Gemeinschaftserlebnis schwärmten auch die Zoar-Läufer nach dem Passieren der Ziellinie.

Zahl der Zoar-Läufer ist noch steigerbar

Nach dem sportlichen Einsatz stand die sogenannte Bollerwagen-Aktion im Vordergrund. Vor der After Run Party auf dem Stiftsplatz kamen alle Zoar-Mitarbeiter, die am Firmenlauf teilgenommen haben, am mit Getränken bestückten Bollerwagen zusammen, um auf die gelaufenen fünf Kilometer anzustoßen. „Der Firmenlauf verbindet die Mitarbeiter aus unseren verschiedenen Einrichtungen“, sagte Direktor Peter Kaiser, der ebenfalls mitlief. „Schön, dass das Interesse daran so groß ist.“ Im nächsten Jahr wolle man das noch steigern, „vor allem möchten wir hier mit mehr teilnehmenden Azubis auftreten, um zu zeigen, dass wir ein wichtiger Ausbildungsbetrieb sind“. Für das nächste Jahr hat Zoar somit ein ehrgeiziges Ziel, nämlich den Pokal für den „Azubi-Superstar“, den in diesem Jahr bereits zum siebten Mal die Adam Opel AG für 99 mitlaufende Auszubildende erhielt. „Zumindest würden wir gern versuchen, an diesem Pokal zu kratzen“, so Direktor Kaiser.

Weitere Fotos finden Sie hier

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 29.05.2015