Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
23.12.2014 15:11 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelles

Weihnachtslieder rühren an und wecken Erinnerungen


Rockenhausen. Weihnachtslieder, gespielt von der Gesangvereinskapelle Rockenhausen, ertönten kürzlich in der Zoar-Wohnanlage in der Wiesenstraße in Rockenhausen; und zwar auf jeder Etage. Die dort lebenden Seniorinnen und Senioren erlebten das mit großer Freude und Rührung. Viele Bewohner sangen mit, manche weinten, andere holten ihre eigenen Instrumente hervor, um mitzuspielen; so zum Beispiel Arthur Giebmanns. Er begleitete die Gesangvereinskapelle Rockenhausen mit seiner Mundharmonika. „Es gehört zur Tradition, dass wir in der Adventszeit in verschiedenen Zoar-Häusern spielen“, berichtet Alexandra Koch, 2. Vorsitzende der Gesangvereinskapelle Rockenhausen. „Dabei teilen wir uns auf, um immer in mindestens vier Häusern präsent zu sein.“ Diesmal hatten die Blasmusiker in der Wiesenstraße mehr Zeit als sonst, da außer dort nur noch in der Wohnanlage am Altstadtring in Rockenhausen musiziert wurde. „Uns bereitet es Freude, zu sehen, dass die älteren Menschen sich über unser kleines Hauskonzert freuen“, sagt Matthias Mauss, Schriftführer der Gesangvereinskapelle Rockenhausen.

Alle bekannten Weihnachtslieder wurden gespielt, wobei auch viele Liedwünsche der Seniorinnen und Senioren berücksichtigt wurden. „Erinnerungen an lang zurückliegende Zeiten sind bei den älteren Menschen oftmals noch sehr präsent“, erklärt Angelika Gehring, verantwortliche Pflegefachkraft in der Zoar-Wohnanlage in der Wiesenstraße. „Das sind gerade in der Verbindung mit Weihnachten oftmals sehr emotionale Erinnerungen, die die Menschen anrühren.“ Deshalb sei es nicht ungewöhnlich, dass beim Zuhören und Mitsingen auch mal eine Träne fließe. Positiv hervorzuheben ist überdies die Verbindung zwischen Alt und Jung. In der Gesangvereinskapelle Rockenhausen, die unter anderem mit Trompete, Saxophon, Tenorhorn, Tuba und Klarinette besetzt ist, spielen einige junge Blasmusiker mit. „Gerade unseren jüngeren Spielern gibt der Kontakt zu den älteren Menschen sehr viel“, sagt die 2. Vorsitzende Alexandra Koch. „Und umgekehrt ist es genauso. Die Senioren genießen die Anwesenheit jüngerer Menschen.“

Weihnachtliche Blasmusik in den Zoar-Häusern - eine schöne Tradition, die auch in den nächsten Jahren so beibehalten werden soll. „Wir machen es trotz der vielen Termine in der Vorweihnachtszeit deswegen so gern, weil wir spüren, dass es von den Zuhörern dankbar angenommen wird“, sagt Matthias Mauss von der Gesangvereinskapelle Rockenhausen.

weitere Bilder finden Sie hier

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 23. Dezember 2014