Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
30.01.2017 11:44 Alter: 293 days
Kategorie: Aktuelles

Neujahrsempfang auf dem Inkelthalerhof in Rockenhausen am 24. Januar 2017


Rockenhausen. „Mit dem letzten unserer Neujahrsempfänge kehren wir traditionell zu unseren Wurzeln zurück“, sagte Zoar-Direktorin Martina Leib-Herr. „Denn vom Inkelthalerhof ging alles aus.“ Dies bekräftigte Zoar-Direktor Peter Kaiser, indem er auf die Entwicklung der Einrichtung zu einem modernen Sozialunternehmen einging. Auch im Jahr 2016 seien Entwicklungen angestoßen und abgeschlossen worden, wie zum Beispiel der Anbau an der Wohnanlage in der Wiesenstraße in Rockenhausen sowie neue Einrichtungen in Brücken, Heidesheim, Ludwigshafen und Mainz. „Das heißt für uns, wir sind aktiv und werden noch aktiver, um alles, was Zoar braucht, möglich zu machen“, so der Direktor. Eröffnet wurde der Neujahrsempfang auf dem Inkelthalerhof von Einrichtungsleiterin Barbara Venske. „Wir benötigen bei unserer Arbeit ein gutes Händchen bei der Abwägung der Interessen des Einzelnen und dem Gemeinwohl.“ Gerade würden auf dem Inkelthalerhof Koffer gepackt, „denn ein paar der Bewohner befinden sich mitten im Umzug nach Alzey. Das dortige Zoar-Wohnangebot für 16 Bewohner wird in Kürze eingeweiht. „Wir wollen nicht nur von Inklusion reden, sondern sie auch fördern und einfordern“, so Barbara Venske.

In seiner Ansprache ließ Peter Kaiser die Entwicklungen in 2016 Revue passieren; beispielsweise die Erweiterung der Wohnanlage in der Wiesenstraße in Rockenhausen sowie die Fertigstellung des Neubaus in Alzey, womit Zoar dort neben dem Arbeitsangebot für Menschen mit Beeinträchtigung nun auch mit einem Wohnangebot vertreten ist. Gemeinsam mit Vorstandskollegin Martina Leib-Herr sprach er allen Mitarbeitenden herzlichen Dank dafür aus, diesen Weg engagiert mitzugehen. Des Weiteren informierte Direktor Kaiser über geplante Vorhaben, „denn wieder stehen zahlreiche Projekte auf unserer Liste“. So werde man im Sommer zum Beispiel die Eröffnung des zentrumsnahen „Service-Wohnens am Torbogen“ in Kirchheimbolanden feiern. Der größte Teil der 15 Appartements ist bereits von zukünftigen Bewohnern durch Vorvertrag reserviert. Weiterhin laufen Planungen für das Hospiz in Rockenhausen, für die Neueröffnung des CAP-Markts in Brücken, für Wohnangebote an den Dezentralisierungsstandorten Eisenberg, Oppenheim und Kirchheimbolanden sowie für einen Architektenwettbewerb bezüglich des Neubaus des Bürgerhospitals in Kaiserslautern.

Segenswünsche für die zahlreichen Gäste übermittelte Zoar-Pfarrer Jochen Walker, der zum 1. Januar 2017 seinen Dienst beim Evangelischen Diakoniewerk Zoar antrat. Er legte die Jahreslosung 2017 aus („Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ Hesekiel 36,26). „Die Jahreslosung hilft uns dabei, das Neue gut zu bestehen. Sie ist eine Zusage Gottes, uns im neuen Jahr zu begleiten.“ Manch einer empfinde das neue Jahr als einen Berg mit unbekannten Dingen, ein anderer als Landschaft, die er gespannt ist, zu erkunden und wieder ein anderer als breiten Strom, dessen Dahinfließen er beobachtet.

Grußworte sprachen der Dekan des neu gegründeten Kirchenbezirks an Alsenz und Lauter, Matthias Schwarz, sowie Hugo Paul, 2. Kreisbeigeordneter, in Vertretung für Landrat Winfried Werner, Verbandsbürgermeister Michael Cullmann und Stadtbürgermeister Karl-Heinz Seebald. „Zoar gibt Rockenhausen eine besondere Bedeutung“, sagte er. Und: „Zoar und Rockenhausen gehören zusammen“. Dies sei auch bei der Umgestaltung des Heimatmuseums deutlich zu erkennen. Dort entstehe ein Raum, in dem sich wichtige Rockenhausener Betriebe präsentieren können; darunter auch Zoar. „Wir sind gespannt auf das Ergebnis.“

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang von Thomas Draws (Gesang) und Ralf Bommes (Keyboard). Sie spielten Musical-Melodien und das Bonhoeffer-Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Gemeinsam mit Zoar-Pfarrer Jochen Walker (Gitarre) sang Thomas Draws die Jahreslosung und berührte damit Herz und Geist der Zuhörer.

Weitere Fotos finden Sie hier

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 27. Januar 2017