Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
31.10.2016 14:37 Alter: 1 year
Kategorie: Aktuelles

Herzlich Willkommen bei Zoar: Begrüßung neuer Mitarbeiter


Rockenhausen. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) kommt den Mitarbeitern des Evangelischen Diakoniewerks Zoar zugute. Gefördert werden Bewegung, Fitness und Entspannung. Weil das Betriebliche Gesundheitsmanagement als ein Schwerpunkt der Unternehmenskultur im Fokus der Mitarbeiter steht, wurden die BGM-Maßnahmen auch beim Einführungstag für neue Mitarbeiter vorgestellt, der kürzlich in der Cafeteria auf dem Inkelthalerhof in Rockenhausen stattfand. Am Einführungstag für neue Mitarbeiter, der zweimal im Jahr (April und Oktober) organisiert wird, nahmen 54 Zoar-Mitarbeiter aus verschiedenen Arbeitsbereichen teil. Die „Neuankömmlinge“, die ab Mitte April ihren Dienst bei Zoar aufgenommen haben, wurden über das Gesamtunternehmen sowie die einzelnen Standorte und Arbeitsbereiche informiert. Der Einführungstag dient der Orientierung und dem Austausch neuer Mitarbeiter.

Einführung als Leitfaden zur Orientierung

„Das Zusammentreffen der Mitarbeiter verschiedener Bereiche trägt dazu bei, sich kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen“, sagte Zoar-Direktorin Martina Leib-Herr. „Jeder, der neu bei einem Arbeitgeber anfängt, weiß es zu schätzen, wenn ihm ein Leitfaden an die Hand gegeben wird.“ Gerade weil die Arbeitseinsatz-Orte der Mitarbeiter voneinander abweichen, sei es wichtig und hilfreich, sich persönlich kennenzulernen. Beim kürzlich stattgefundenen Einführungstag für neue Mitarbeiter kamen die Teilnehmer aus rund zwanzig verschiedenen Zoar-Arbeitsbereichen; von der Altenhilfe über die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung bis hin zu verwaltungstechnischen und hauswirtschaftlichen Aufgaben. Auch die vier neuen Mitarbeiter der Inklusionsinitiative Westpfalz (IWP), ein kooperatives Projekt zur Vermittlung schwerbehinderter Menschen in der Region Kaiserslautern-Pirmasens, nahmen am Einführungstag teil. Das Evangelische Diakoniewerk Zoar ist einer der vier Kooperationspartner des IWP-Projekts, das auf drei Jahre angelegt ist und in enger Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unternehmen steht.

Vorstellung der Fachbereiche und verschiedener Sachthemen

Die neuen Mitarbeiter wurden mit dem Einführungstag willkommen geheißen und über Wissenswertes aus dem Unternehmen informiert. Das Interesse galt den Erläuterungen zu den einzelnen Abteilungen sowie zum vielfältigen Tätigkeitsspektrum der Einrichtung. Vermittelt wurden Informationen zum Leitbild, zu den Handlungsfeldern, zu den Prozessen und Arbeitsabläufen sowie zu den Zukunftsperspektiven des Unternehmens. Direktorin Martina Leib-Herr sprach über die Bedeutung Zoars sowie die Entwicklung des Diakoniewerks. Die Fachbereiche Alten- und Eingliederungshilfe wurden vorgestellt von den jeweiligen Leitern. Erich Rose sprach über die Bedeutung der Pflege und die Regularien der Betreuung im Umgang mit älteren Menschen. Kurt Philipp stellte Arbeiten und Wohnen für Menschen mit Beeinträchtigung sowie Bildungsmaßnahmen zur Qualifizierung und das Angebot ausgelagerter Arbeitsplätze vor. Weitere Informationsvorträge hielten Tanja Berberich zum Thema Betriebswirtschaft und Finanzen, Bastian Ogonowski zum Bereich Zentrale Dienstleistungen, Wolf-Dietrich Fritsch und Beate Kautz zum Thema Personalwesen, Sabine Schmitt über die vielfältigen BGM-Maßnahmen sowie Jörg König in seiner Funktion als Vorsitzender der Gesamtmitarbeitervertretung. Für Abwechslung sorgten die gezeigten Entspannungsübungen unter Anleitung der BGM-Beauftragten Sabine Schmitt, die bei den Teilnehmern gut ankamen.

Alle Informationen auf einem USB-Stick

Verteilt wurden Kugelschreiber und Blöcke mit Zoar-Logo und dem Slogan „Gemeinsam viel bewegen“. Außerdem enthielten die Teilnehmer Mappen mit den aktuellsten Publikationen der Einrichtung. Vor allem freuten sich die neuen Mitarbeiter über den beigefügten USB-Stick, der alle im Rahmen der Veranstaltung gezeigten Präsentationen enthielt. Zur Erinnerung erhielten alle Teilnehmer ein Gruppenfoto, auf dem jeder mit den Kollegen seines jeweiligen Bereichs abgebildet ist. Diese Foto-Aktion ist nunmehr zur liebgewonnen Tradition geworden, da mit diesem „kleinen“ Geschenk den neuen Mitarbeitern gegenüber Wertschätzung ausgedrückt wird.

Der nächste Einführungstag für neue Mitarbeiter findet am 5. April 2017 in der Cafeteria auf dem Inkelthalerhof in Rockenhausen statt.

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 27. Oktober 2016