Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:
02.07.2014 12:41 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuelles

WM-Studio mit Jubel-Stimmung

Live-Übertragung der Deutschlandspiele in der Zoar-Cafeteria auf dem Inkelthalerhof


Rockenhausen. Während der Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien wurde in der Cafeteria auf dem Inkelthalerhof in Rockenhausen ein WM-Studio für Zoar-Bewohnerinnen und Bewohner eingerichtet; und das so lange, wie die deutsche Nationalelf am Wettkampf teilnimmt. Das mit Fanartikeln geschmückte WM-Studio erfreut sich wachsender Beliebtheit. Beim Spiel Deutschland-USA zum Beispiel waren 40 Besucher anwesend. Die tolle Stimmung erreichte ihren Höhepunkt in der zweiten Halbzeit, als Deutschland das Tor schoss und schließlich mit 1:0 gewann. Beim Spiel der deutschen Mannschaft gegen Algerien war das WM-Studio geschlossen, denn es begann erst um 22.00 Uhr. Was so richtige Fußball-Fans sind, die schauen und jubeln natürlich auch privat. Beim Spiel gegen Algerien war das vor allem in der Verlängerungszeit der Fall, als Schürrle und Özil Deutschland ins Viertelfinale schossen.

Wenn Deutschland gegen Frankreich spielt, ist das WM-Studio aufgrund der frühen Übertragungszeit wieder geöffnet. Dann werden wieder viele in Fan-Kleidung und Jubel-Stimmung zur Cafeteria ins WM-Studio kommen, um gemeinsam Fußball zu schauen. „In der Gemeinschaft lassen sich die Tore viel besser feiern“, sagt Zoar-Mitarbeiterin Susanne Huber, die am Inkelthalerhof für die Bereiche Tagesstruktur, Tagesförderstätte und Kunstgewerbe zuständig ist. Die meisten Zoar-Fans sind der festen Ansicht, dass Deutschland gegen Frankreich gewinnt. Tipps sind schon im Umlauf. Vor jedem Spiel werden die jeweiligen Tipps dann auf eine Tafel geschrieben. „Jeder kann mitmachen beim Tippen“, so Susanne Huber. „Fast alle tippen immer zugunsten der deutschen Mannschaft.“ Wer richtig tippt, bekommt ein Geschenk. Zur Auswahl steht vieles rund um den Fußball; zum Beispiel das Buch „Das Wunder von Bern“ in Leichter Sprache, Häkelmützen und Wollsocken in den Deutschlandfarben sowie diverse Fan-Artikel, wie Hüte, Anstecker und Schals. „Wenn Geschenke übrig sind, verlosen wir sie unter den Teilnehmern“, berichtet Zoar-Mitarbeiterin Huber. „Das kommt immer sehr gut an.“

Alle Fußball-Dekorationsartikel, wie Papier-Fußbälle, Girlanden, Fähnchen und Fensterbilder, die den Raum schmücken, sind in der Zoar-Tagesstruktur Rockenhausen selbst hergestellt worden. Die von der Decke hängenden Fußball-Trikots haben, laut Susanne Huber, einem verstorbenen Bewohner mit Sammelleidenschaft gehört. „Ihm zu Ehren präsentieren wir die Trikots hier in diesem Rahmen.“ Und so kommen die Trikots zur Fußball-WM noch einmal richtig zur Geltung. Alle WM-Studio-Teilnehmer drücken die Daumen, dass Deutschland auch weiterhin die nötigen Tore schießt. Denn alle möchten gern das Finale im WM-Studio in der Zoar-Cafeteria auf dem Inkelthalerhof sehen.

Alexandra Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar
2. Juli 2014