Titelbild

[ Suchen ]

Unsere Leistungen

Z - DAS ZOAR-MAGAZIN
Ausgabe 2 2017



Um das Magazin zu öffnen, bitte das Bild anklicken.
Schriftgröße:

Unser Unternehmensauftrag ist es, Arbeit und Rehabilitation auf Grundlage eines christlichen Verständnisses vom Menschen zu verbinden. 

Die Zoar – Werkstätten sind auf dieses Ziel ausgerichtet und stellen die Ansprüche der beschäftigten Menschen mit Beeinträchtigung und deren Eingliederung auf den Allgemeinen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen.

Die Möglichkeit der Teilhabe am Arbeitsleben trägt dazu bei, das Recht auf Arbeit und Bildung umzusetzen. Menschen mit Beeinträchtigung, die nicht die Voraussetzungen einer Beschäftigung in der Werkstatt erfüllen, werden in Bereichen gefördert, die an die Werkstatt angegliedert sind. 

Die Politik der Zoar – Werkstätten ist Leitlinie für alle Mitarbeiter. Ihre Inhalte werden im Rahmen qualitätssichernder Maßnahmen kontinuierlich angepasst und verbessert. Grundlage ist ein Managementsystem auf Basis von Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement, dessen Wirksamkeit ständig überprüft wird.

Wir sehen uns als zuverlässiger Partner bei der Betreuung, Anleitung und Förderung von Menschen mit Beeinträchtigung, ebenso wie bei der Umsetzung von Kundenwünschen aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen.

Um Fähigkeiten und Neigungen der Menschen mit Beeinträchtigung Rechnung zu tragen, steht die Förderung der Gesamtpersönlichkeit im Vordergrund.

Grundlagen der Sicherung der Betreuungsqualität ist eine umfassende, individuelle Teilhabeplanung, die unterschiedliche Förderangebote einbezieht und eine detaillierte Beschreibung der Betreuungsabläufe.

Die Zoar – Werkstätten bieten ein vielfältiges Angebot an Arbeitsmöglichkeiten und arbeitsbegleitenden Maßnahmen.

Die notwendigen Hilfestellungen erfolgen durch Fachkräfte für Arbeits- und Berufsförderung, Arbeitspädagogen und Meister der verschiedenen Berufsgruppen und sichern individuelle Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten in Verbindung mit adäquater beruflicher Bildung. Mit dieser Unterstützung ist es Menschen mit Beeinträchtigung möglich, Produkte herzustellen, die allen Anforderungen und Erwartungen der Kunden entsprechen.

Den Mitarbeitern werden gezielte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen ermöglicht. Zusätzlich werden moderne Methoden, bewährte Herstellverfahren und geeignete Fertigungseinrichtungen eingesetzt.

Die Qualität im Produktionsbereich wird durch die Planung aller erforderlicher Maßnahmen vor und während der Auftragsabwicklung, sowie durch systematische Überwachung aller Prozesse bei der Produktentstehung erreicht.

Im Vordergrund aller Aktivitäten steht die ständige Erhöhung der Kundenzufriedenheit durch kontinuierliche, prozessorientierte Verbesserungsmaßnahmen.

Die Summe aller Aktivitäten hat das Ziel, Rehabilitations- und Produktqualität der Zoar – Werkstätten ständig zu verbessern.

Dabei sind die Verringerung der Umweltauswirkungen und des Ressourceneinsatzes, sowie die Vermeidung von Umweltbelastungen unter Einsatz der besten verfügbaren und wirtschaftlich vertretbaren Technik für uns genauso selbstverständlich wie die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Stand: Oktober 2012