Titelbild

[ Suchen ]
Schriftgröße:

Herzlich Willkommen bei Zoar

An 13 Standorten in Rheinland-Pfalz (Rockenhausen, Kaiserslautern, Alzey, Kirchheimbolanden, Alsenz, Winnweiler, Kusel, Waldgrehweiler, Heidesheim, Ingelheim, Mainz, Brücken und Ludwigshafen) hat sich das Evangelische Diakoniewerk Zoar dem Dienst am Menschen verschrieben. Dabei hat Zoar eine lange Tradition. Seit über 160 Jahren dient Zoar mit seinem zentralen Sitz in Rockenhausen als „Zufluchtsstätte“ (in der gleichnamigen Siedlung am Toten Meer fand Lot nach biblischer Überlieferung Zuflucht).

„Eile und rette dich dahin; denn ich kann nichts tun, bis du hineinkommst. Daher ist diese Stadt Zoar genannt.“ 1. Mose; 19,22

Menschen mit Unterstützungsbedarf werden in Zoar-Einrichtungen und von Zoar-Diensten nach den aktuellen fachlichen Standards betreut und gefördert. Dies geschieht auf der Grundlage des diakonisch-christlichen Menschenbilds. Zoar hat sich im Laufe der Jahre zu einer Marke entwickelt und steht für die Vermittlung von Teilhabe-Möglichkeiten sowie für die Schaffung von gemeinsamen Lebenswelten im Sinne der Inklusion.

Zoar als modernes, soziales Dienstleistungsunternehmen mit rund 1.500 Mitarbeitern agiert auf verschiedenen Standbeinen – Arbeiten, Wohnen und Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigung sowie Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe und Ambulante Angebote für unterschiedliche Zielgruppen. Immer steht der Mensch im Mittelpunkt jeden Handelns und Wirkens. Die Wünsche der Beschäftigten, Bewohner und Klienten sind zentraler Mittelpunkt aller stationären und ambulanten Angebote.

Zoar steht aber auch für hervorragende Produkte, Erzeugnisse und Dienstleistungen, auf die immer mehr Privat- und Firmenkunden zurückgreifen. Beim direkten Kundenkontakt spielen Qualität und Transparenz eine gewichtige Rolle. Über eine solide, regionale Vernetzung ist Zoar nunmehr langjähriger, zuverlässiger Partner von Industrie und Wirtschaft und spielt zudem als wichtiger Ausbildungsbetrieb für aktuell rund 100 Auszubildende eine bedeutende Rolle innerhalb der Region.

Alexandra Koch | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zoar | 18. Februar 2016

Besuchen Sie auch unsere Zoar - Shops